X

Projekte

Kampagnen, Workshops, Recherchen, u.a.


Auf den folgenden Seiten finden Sie eine Auswahl bisheriger Projekte.

Ausgewählte Projekte

foodwatch

Kampagne gegen Beschönigungen auf staatlichen Infoseiten

Für die Verbraucherorganisation entwickelte Gallo eine Kampagne, die sich kritisch mit der öffentlichen Berichterstattung über die Situation der Tiere in der Landwirtschaft – vor allem von Seiten des Bundeslandwirtschaftsministeriums – beschäftigt. Die Analyse zeigt, wie das BMEL die Situation der Tiere beschönigt und die hohen Krankheitsraten ignoriert. Das Nachrichtenmagazin Der Spiegel berichtete darüber.

Animal Society

Kampagnen zur politischen Repräsentation von Tieren

Seit dem Sommer 2021 berate ich die junge NGO Animal Society e.V. bei Petitionen und Kampagnen. Im Rahmen der Kampagne #tiereinsparlament entstand eine Umfrage und Studie, wie die deutsche Bevölkerung über die politische Vertretung von Tieren denkt. Viele meinen: Politiker*innen vertreten Interessen der Tiere nicht oder nur bedingt, vielmehr übernähmen NGOs diese Aufgabe. An den Antworten zeigt sich, wie wenig die Politik die Öffentlichkeit über diese wichtige Facette der Demokratie aufklärt. Die Wochenzeitung ZEIT berichtete. Zum Thema sind mit Animal Society weitere Publikationen und Aktionen geplant.

takademie

Konferenz über das Zusammenleben der Arten

Die von Stefanie Aehnelt konzipierte erste takADEMIE “togertherness” im Theater Aufbau Kreuzberg untersuchte analytisch sowie spielerisch, inwieweit der Anthropozentrismus in der Politik und der Gesellschaft überwunden werden kann. Ich kuratierte mit und beriet bei der Auswahl des Programms. Die Konferenz bestand aus wissenschaftlichen Vorträgen, künstlerischen Beiträgen und Diskussionen mit Aktivist*innen. Medienpartner waren die taz und flux fm.

Social Lab

Zukunftswerkstatt zu Zielbildern für die Landwirtschaft

Das vom BMEL geförderte Zukunftswerkstatt „Landwirtschaftliche Tierhaltung in Deutschland” im Rahmen des SocialLab-Projektes ermittelt Zukunftsbilder für die Tierhaltung aus Sicht von Interessengruppen. Damit soll auch der Raum für Kompromisse geöffnet werden. Zwischen Winter 2020 organisierte ich zusammen mit Dr. Marie von Meyer-Höfer (Thünen-Institut) Stakeholder-Dialogforen, auch unter Mitwirkung professioneller Mediator:innen.

Vier Pfoten

Kampagne Weniger Tiere – mehr Raum für Wandel”

Vier-Pfoten – Stiftung für Tierschutz wollten für ihre politischen Kampagnen wissen, wie viele Tiere in Deutschland überhaupt unter hohen Tierschutzbedingungen gehalten werden könnten. Und welche Möglichkeiten die Politik hat, Tierzahlen in der deutschen Landwirtschaft zu begrenzen bzw. diese Reduktion zu begleiten. Daraus wurde eine breit angelegte Untersuchung, in Zusammenarbeit mit dem Umweltberater und Kollegen Kristian Petrick und Marie Reinke von Expertise for Animals. Die Analyse wurde als Gutachten von Vier Pfoten veröffentlicht und dem BMEL zum Lesen geschickt. Die Süddeutsche Zeitung berichtete über zentrale Ergebnisse.

Sie setzen sich für die Agrar- und Ernährungswende ein?

Wir beraten sie dabei inhaltlich und strategisch.

Zu den Beratungsleistungen

Kontakt

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

GALLO
Beratung für Agrar- & Tierpolitik

Dr. Philipp von Gall

E-mail kontakt@philippvongall.de
Telefon 0178-21184985
Adresse
Matterhornstr. 67 • 14129 Berlin









*Pflichtfeld